Neue Kunst in alten Kulturlandschaften

Internationale Künstler kreieren moderne Kunst für verschiedene Orte und Kulturlandschaften!

Farbwähler:

change color

change color

change color

change color

change color

Kunst ist Leben - Die Kunst zu leben - Arte è Vita

Am 17.11.2007 erfolgte die Verleihung des Arte è Vita - Kunstpreises im Hotel "Speicher" Barth. Der Kunstpreis wurde erstmalig in vier Kategorien vergeben und zeichnet besonders Kunstwerke und Entwürfe aus, die durch ihren innovativen Ansatz impulse für die weitere kulturelle Entwicklung geben.

Die Jury, bestehend aus Dr. Michael Haerdter, Prof. Ulrich Puritz, Christine Schmerse und Michael Kramer entschied:  

Der Preis in der Kategorie Malerei wird an Wolfgang Pilz für sein Werk "Paddel Pastorale" vergeben.

Den Preis in der Katogerie Skulptur erhält Max Barske für seine Arbeit "Manche Dinge geschehen in unserer Abwesenheit".

Der Preis in der Kategorie Performance geht an Adriano Leverone für seinen Raku-Brand und die Präsentation seiner Kunst während des "Feuerwerkes der Künste" auf dem Museumshof Zingst.

Für seine Arbeit "Cuco" erhält der kubanische Künstler Yoel Hugo Diaz Vazquez den Preis in der Kategorie Medien zuerkannt.

Wir gratulieren den Preisträgern.

Max Barske

Adriano Leverone

Wolfgang Pilz

Yoel Hugo Diaz Vazquez


"Der Ort ist wichtig. Denn ich sage, wir leben nun mal auf diesem Planeten, und wenn man den als einen Organismus betrachtet, der lebt, so spielt der Ort eine Rolle."  

(Joseph Beuys, August 1970)

Künstlerische Leitung: Michael Kramer | Schirmherrschaft 2007: Die Finanzministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Siegrid Keler   

Neue Medien für Kunst und Kommunikation e.V. | Stadt Barth | Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Design und Betreuung © Bernd Koppehele, BK-HR     Stand: 08.06.2007